Nachlese

Die DFB-Führung wollten ein Zeichen setzen (lassen). Nur zwei Spieler waren dafür. Alle anderen Spieler der Mannschaft waren dagegen. Die wollten mit diesem politischen Affentheater nichts zu tun haben, sondern mit Leistung überzeugen. Sie haben trotzdem mitgemacht. Die Mehrheit! Gegen ihren Willen. Aus Opportunismus. Aus Schwäche oder Feigheit. Widerstand, das Vertreten der eigenen Meinung hätte sie nichts gekostet. Niemand hätte sie aus dem Team oder Club geworfen. Niemand hätte ihre Bankkonten gesperrt. Niemand hätte sie bedroht, verurteilt oder Parolen an ihre Hauswand geschmiert. Sie hätten nur nein sagen müssen. ***
Das sind aber auch jene, die ihre Lehrer und Eltern früher gefragt haben: Wie war das damals nur möglich? Warum haben die alle mitgemacht? Warum hat sich niemand gewehrt, als es noch möglich war?
Hochbezahlte Funktionäre und Sportler haben dem Ansehen Deutschlands bzw. dem, was davon noch übrig war, schweren Schaden zugefügt, sich blamiert und der Lächerlichkeit preisgegeben. Im fairen Spiel zu verlieren, ist natürlich keine Schande. Sich aus reinem Opportunismus politisch-ideologisch instrumentalisieren zu lassen und dann sang- und klanglos unterzugehen, ist peinlich. Und doch irgendwie vertraut.

Werbung

3 Gedanken zu “Nachlese

  1. FDominicus 5. Dezember 2022 / 12:38

    Behaupten sie, muß ich Ihnen nicht abnehmen und das es keiner sein ließ, lässt sehr tief blicken.

    Like

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s