Zündmodus

Was mir gerade einfiel: Ich habe vor einer Woche noch einmal meine letztjährige Kurzgeschichte „Zündmodus“ als kostenloses Ebook in den Buchportalen eingestellt. Wer die also noch nicht gelesen hat, ist hiermit freundlichst und explizit eingeladen, dies zu tun. Ach, diese Links bringen mich zur Verzweiflung …
https://www.bookrix.de/_ebook-max-a-steiner-zuendmodus/

Es ist eine leicht überarbeitete Fassung des Textes, der in „Sprünge“ enthalten ist. Also Leute wie Dark Lord und andere Hardcore-Leser hier kennen die bestimmt schon, aber ich dachte trotzdem, es wär nicht schlecht, wenn ich wenigstens mal eine kleine Story als Auskopplung wieder anbieten kann. Zum Anfüttern  … so wie beim Angeln oder? Zumal ich auch den Nante letzte Woche auch wieder getroffen habe, aber okay, das ist schon wieder eine andere Geschichte …

17 Gedanken zu “Zündmodus

  1. DarkLord 20. März 2016 / 10:29

    Achja, da war etwas. Kurz reingeschaut, um mich dem Text zu entsinnen – von daher bedarf es ja keines weiteres Kommentares desdawegen 😉

    Aber das erinnert mich daran, dass zu viele Projekte von mir zur zeit auf Eis liegen und ich endlich mal wieder auch in dieser Richtung etwas vollbringen sollte. Und auch endlich mal fertig werden. Verdammt, ich brauche mehr Zeit. Bin dafür, die Erdrotation zu verlangsamen um die Hälfte…

    Gefällt mir

  2. Maxx 20. März 2016 / 13:51

    Ja, stimmt, den Text hattest du schon mal wohlwollend kommentiert.
    Hab ihn spaßeshalber noch einmal als Einzelstory eingestellt, weil er eh schon mal über BR veröffentlicht war und eine ISBN-Nummer hatte. Was Besseres hab ich halt noch nicht in der Schublade. Vielleicht kommt aber schon nachher eine zündende Idee, wer weiß? 😉
    Ansonsten tja ja, irgendwas bleibt eben immer auf der Strecke, Ideen, Projekte, Vorhaben, Pläne, Wünsche usw. Aber man macht sein Ding und hält Kurs … Ich werde halt mit der Zeit auch immer kritischer mir selbst gegenüber. Aber auch nicht schlimm, solange man sich nicht selbst im Wege steht oder über seine Beine stolpert. Aber alles was geschrieben werden musste, ist eh schon geschrieben.

    Gefällt mir

    • DarkLord 21. März 2016 / 17:07

      Hatte da letztens eine Kurzgeschichte namens „Frühlingsanfang“ … mal so ein wenig Kritikhascherei und Schleischwerbung nebenbei 😉

      Gefällt mir

  3. mig 22. März 2016 / 0:29

    für verlangsamung bin ich auch. davon abgesehen, gerade ungewöhnlich gestresst und chaos und ich wills gar nicht schön reden, aber…zitrone, schickst du mir eine pdf der geschichte? ich schick dir auch was zurück, sobald der stress vorbei,lg, mig

    Gefällt mir

    • Max 22. März 2016 / 0:36

      Na klar, schick ich dir gern per email, Wondergirl. 😉 Wünsch dir trotzdem eine stressarme Woche.

      Gefällt mir

      • mig 22. März 2016 / 6:15

        😉 sehr gut. ja, es wird langsam ernst, daumen drücken heute. ich wünsche auch eine zitronige woche.

        Gefällt mir

  4. mig 26. März 2016 / 3:01

    ok, abgefahrene geschichte, absolut zu empfehlen und macht mich ein wenig neidisch auf zitrones talent 😉 seit ich sie lesen durfte denke ich aus irgendeinem grund in den letzten tagen immer mal wieder an „Das große Spiel“, das buch, es gibt wohl auch einen film, aber nein, den kenne ich nicht, also Orson Scott Card ist gemeint, eine trilogie war es, meine ich. auch abgefahren

    Gefällt mir

    • Maxx 26. März 2016 / 20:04

      Dank dir, mig! 🙂 Der Titel „Ender’s Game“ ist mir irgendwie bekannt. Wahrscheinlich hab ich mal einen Trailer für den Film gesehen, den ich mir mal anschauen wollte, aber die Romanvorlage habe ich noch nicht gelesen. Soll ja auch ein SF-Klassiker schlechthin sein, wie ich den Rezensionen entnehme. Klingt so, als würde es mir gefallen… 😉

      Gefällt mir

  5. mig 30. März 2016 / 12:04

    ok, im sinne der fehlgeleiteten spontanssoziationen, weltraumbezogen usw. ;-), finde ich diesen flaschenautomaten immer noch cool, ich will mir dat ding abwandeln.

    Gefällt mir

    • Max 30. März 2016 / 13:07

      Nur zu. Alles nur eine Frage der Programmierung. 😉
      Ich hab übrigens auch kein Facebook-Account, noch nie gehabt… Wer braucht schon Facebook, wenn es Blogs gibt?

      Gefällt mir

      • Max 30. März 2016 / 13:08

        Naja, war nur eine rhetorische Frage.

        Gefällt mir

      • DarkLord 30. März 2016 / 16:09

        die ich definitiv nicht beantworten werde 😉

        Gefällt mir

      • Max 30. März 2016 / 16:17

        Haha, nee ich weiß 😉

        Gefällt mir

      • mig 30. März 2016 / 21:38

        ok,programmierung ist ein wichtig ding, manchmal geht sie schief und da haben wir den unfall. so in der art 🙂 aber dankeschön

        Gefällt mir

  6. Citronimus Prime 30. März 2016 / 17:07

    Ich schau nur ab und zu mal von außen oder gelegentlich mal über ein Fremdaccount in Facebook rein, weil einige Leute, die ich von früher kenne, nur da noch irgendwas posten. Aber kommt ganz selten vor… Twitter ja auch nicht. Im Twittern wär ich auch nicht gut… Ich schwafele zu viel und fasse mich nicht kurz genug, wie man auch hier mal wieder (und an meinen E-Mails) sieht, da würde ich dann schnell die Zeichenbegrenzung erreichen. Aber die soll ja wohl auch abgeschafft werden, hörte ich, na egal… 😉

    Gefällt mir

    • Max 30. März 2016 / 22:16

      Wobei meine Mails eigentlich auch immer verkürzte Fassungen sind; aus Zeitgründen gekürzt: Reduced to the Max 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s